Abschusspreise der Ganghofer Jagd in Tirol

Alle Abschüsse der Jagd nur in Verbindung mit einem Hotelaufenthalt buchbar

Lösung der Tiroler Jagdkarte 2016                 € 101,00
Verlängerung der Tiroler Jagdkarte                €   91,00
Tiroler Jagdkarte (2 Wochen gültig)                €   30,00
Schussgeld für den Jäger                               € 50,00 -  € 110,00

Gamswild
(Schusszeit: 01.08.-15.12.) von bis
       
Gamsbock Klasse III € 1.000,00 € 1.200,00
  Klasse II € 1.400,00 € 1.700,00
  Klasse I € 1.900,00 € 2.200,00
  Jährling € 800,00  
       
Gamsgeiß Klasse III € 1.000,00 € 1.200,00
  Klasse II € 1.400,00 € 1.700,00
  Klasse I € 1.900,00 € 2.200,00
  Jährling € 800,00  
       
Mindestaufenthalt im Hotel 3 Tage
Rotwild
(Schusszeit: Hirschtier 01.06.-15.12. /
Hirsche 01.08.-31.12.)
von bis
       
Hirsch Klasse III € 1.400,00 € 1.700,00
  Klasse II € 3.500,00 € 4.500,00
  Klasse I € 7.000,00 € 9.500,00
       
Hirschtier   € 250,00  
Spießer   € 800,00  
       
Mindestaufenthalt im Hotel 5 Tage
Rehwild
(Schusszeit: Rehbock 01.06.-31.10. / Rehgeiß 01.06.-31.12.)
       
Rehbock Klasse III € 450,00  
  Klasse II € 850,00  
  Klasse I € 1.000,00  
       
Rehgeiß   € 200,00  
       
Mindestaufenthalt im Hotel 2 Tage
Murmeltier
(Schusszeit: 15.08.-30.09.)
       
Murmeltier   € 300,00  
Mindestaufenthalt im Hotel 3 Tage
Spielhahn
(Schusszeit: 10.05.-31.05.)
       
Spielhahn   € 1.600,00  

Allgemeines

PREISE SIND INKLUSIVE GESETZLICHER MEHRWERTSTEUER!

Waffenbenützung:
Waffenbenützung inkl. Munition € 30,00

Trophäen:
Auskochen der Trophäen € 45,00

Pirschgänge:
Ab dem dritten Pirschgang (entfällt bei erfolgtem Abschuss):
Ansitz € 25,00
Pirsch ½ Tag € 35,00
Pirsch 1 Tag € 70,00

Schweißhunde:
Wird für eine notwendige Nachsuche ein Schweißhund benötigt, berechnen wir € 60,00.

Angeschweißtes Wild:
Angeschweißtes Wild, welches trotz Nachsuche nicht gefunden werden kann, berechnen wir mit der Hälfte des geschätzten Abschusspreises. Beim Murmeltier jedoch gilt angeschweißt als somit erlegt. Bei Auerhahn und Spielhahn gilt mit Schrot geschossen als getroffen. Werden Auerhahn, Spielhahn oder Murmeltier mit der Kugel geschossen und Feder oder Schweiß gefunden, gilt das als getroffen.

Hunde:
Eigene Hunde – auch Jagdhunde – dürfen auf dem Jagdgang nicht mitgenommen werden!

Abschüsse:
Die Abschüsse können nicht mit Kreditkarte bezahlt werden!

Jagdpreise für Ihren Jagdurlaub geben wir Ihnen auf Anfrage sehr gerne bekannt!
Alles im Leben hat seinen Preis. So ist auch die Jagd bei uns in Ehrwald nicht kostenlos. Die Pirschgänge kosten ebenso ein kleines Entgelt, wie die zwingend notwendige Jagdkarte. Das alles erhalten Sie natürlich von uns. Bitte senden Sie uns rechtzeitig vor Antritt Ihres Jagdurlaubs bei uns eine Kopie Ihres Jagdausweises zu, und wir kümmern uns um die Details. Nun lassen Sie noch die Jagd-Impressionen auf sich wirken und freuen Sie sich schon einmal auf einen aufregenden Jagdurlaub in der Zugspitz-Arena!
www.ganghofer-jagd.at

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!